Mit wegweisenden Therapien komplexen Erkrankungen begegnen.
SANOFI GENZYME Logo
In Balance bleiben

Das TSH als Hormonregler im Körper

Eine sehr wichtige Rolle bei der Regulation unseres Hormonspiegels spielt das Thyreoidea-stimulierende Hormon, kurz TSH. Die Ausschüttung der Schilddrüsenhormone wird durch den sogenannten thyreotropen Regelkreis – ein Zusammenspiel der drei Organe Hypothalamus, Hypophyse (auch Hirnanhangsdrüse genannt) und Schilddrüse – gesteuert. 

Im Hypothalamus, einem Teil des Zwischenhirns, wird das Hormon TRH (Thyrotropin-releasing hormon) produziert. TRH signalisiert der Hypophyse, TSH (das Thyreoidea-stimulierende Hormon) zu produzieren, wenn zu wenig Schilddrüsenhormone (T3 und T4) im Blutkreislauf verfügbar sind.

Durch die Stimulation von TSH nimmt die Schilddrüse Jod aus dem Blut auf und schüttet die Schilddrüsenhormone T3 und T4 aus. TSH fungiert damit als zentraler Regler, mit dem die Schilddrüse gesteuert wird. Ist der Hormongehalt im Blut hoch genug, fährt der Regelkreis die Produktion wieder herunter. T3 und T4 hemmen die Ausschüttung von TSH so, dass ein Gleichgewicht erreicht wird.

T3 und T4 (T3 = Triiodthyronin, T4 = Thyroxin=Tetraiodthyronin) sind für die Stoffwechselvorgänge im Organismus unverzichtbar – zum Beispiel für den Energiestoffwechsel, den Eiweißaufbau, das Wachstum von Knochen und Gewebe sowie für eine reibungslose Funktion von Nerven, Herz, Kreislauf und Muskeln.

Ein gut funktionierender Hormonhaushalt wirkt sich auf unser allgemeines Wohlbefinden, unsere Leistungsfähigkeit und unsere Gesundheit aus. Sowohl zu viele als auch zu wenige Schilddrüsenhormone bedeuten für den Patienten Einschränkungen und gesundheitliche Probleme.

Thyreotroper Regelkreis

Der Hypothalamus

  • Der Hypothalamus ist ein Teil des Mittelhirns. Er bekommt über die Nerven Signale gemeldet, z. B. wenn der Körper sich gegen Kälte wappnen muss. Er sendet dann ein Freisetzungshormon, das TRH, aus, um die Hypophyse zur Tätigkeit anzuregen.

Die Hypophyse

  • Die Hypophyse (Hirnanhangsdrüse) ist ein winziger Teil des Gehirns, der direkt unterhalb des Hypothalamus liegt. Wird sie durch TRH aus dem Hypothalamus angeregt, produziert sie das Schilddrüsen-stimulierende Hormon TSH.

Die Schilddrüse

  • Stimuliert durch TSH, steigert die Schilddrüse ihre Jodaufnahme, die  Produktion der Schilddrüsenhormone T3 und T4 und des Transporteiweißes Thyreoglobulin. Dann gelangen die Schilddrüsenhormone ins Blut und können ihre Aufgaben für den Körper erfüllen. Sind ausreichend Schilddrüsenhormone im Blutkreislauf vorhanden, wird die Produktion von TSH in der Hypophyse und TRH im Hypothalamus gebremst. Die drei Organe kommunizieren ständig miteinander und sichern so einen funktionierenden Regelkreislauf.

Therapielotse

Durchlaufen Sie die verschiedenen Stationen bei Schilddrüsenkrebs.

zum Therapielotsen

Materialien

Bestellen Sie sich kostenfrei unsere Patientenbroschüren und unseren Informationsfilm.

zu den Materialien

 

 

Videos

Unsere 3D-animierten Filme bieten Patienten einen Überblick über Erkrankung, Therapie und Nachsorge bei Schilddrüsenkrebs.

zu den Videos

Service-Hotline: 0800-84976436